Therapiemethoden

Hier finden Sie Informationen zu einer Auswahl an Methoden, die Ihnen zur Verfügung stehen, falls Sie unter IPP (angeeignete Penisverkrümmung) leiden.

Ich habe seit vielen Jahren Erfahrung in der Therapie mit der fokussierten Stoßwelle. Diese Behandlung ist eine wesentliche Säule bei der Behandlung der IPP, welche ich in meiner Praxis anbiete!

Stoßwellentherapie
Stoßwellengerät

Die fokussierte Stoßwellentherapie wird heute gegen folgende Symptome der IPP eingesetzt:

Mangelhafte Durchblutung: Die verhärteten Stellen werden mit Fortschritt der Krankheit immer weniger durchblutet. Durch die völlig schmerzfreie Behandlung mit fokussierten Stoßwellen soll die Durchblutung des Gewebes anregen und sogar die Bildung neuer Blutgefäße fördern.

Verkalkungen nach Rückbildung der IPP: Über die Auflösung des Kalkdepots im Glied mit Stoßwellen kann eine Schmerzreduktion bis zur Schmerzfreiheit erreicht werden.

Medikamentöse Behandlung
Medikamente

Da die IPP nach aktuellem Wissensstand auf Entzündungsreaktionen beruht, kann diese vor allem zu Beginn der Erkrankung mit Medikamenten behandelt werden. Diese versuchen unabhängig von der Verabreichungsform (Tabletten, Gels oder Spritzen), die zugrunde liegende Entzündung abzuschwächen bzw. zu beenden.

Einmal eingetretene Verkalkungen und die damit einher gehenden Verformung können momentan jedoch leider nicht medikamentös behandelt werden. Daher ist eine frühe Behandlung nötig, um diese Folgen zu verhindern.

Strahlentherapie
Radiotherapie

Einige Ärzte setzen bei der erlangten Penisverkrümmung auch die Strahlentherapie ein, bei der hochenergetische, ionisierende Strahlen ins Gewebe eindringen. Die eingesetzten Dosen sind allerdings viel geringer als bei der Krebstherapie.

Bei dieser Anwendungsform soll die niedrigdosierte Strahlung die Aktivität von Leukozyten und Vorläuferzellen des Bindegewebes senken und die Ausschüttung von Zytokinen mindern, wodurch sie akute und chronische Entzündungsprozesse hemmt. Außerdem wird eine schmerzlindernde Wirkung angenommen. Bisher gibt es allerdings keine belastbaren Erkenntnisse, die die Effektivität der Strahlentherapie bei der IPP belegen.

Mechanische Therapien
Mechanische Therapien

Bei einer vorliegenden IPP kann der Einsatz von sogenannten Penispumpen oder mechanischen Streckvorrichtungen das Gewebewachstum wieder anregen. Da eine IPP oft auch mit einer Verkürzung des Gliedes einher geht, kann dieser dadurch entgegen gewirkt und der Schaft begradigt werden.

Um eine nachhaltige Verbesserung herbeizuführen ist es allerdings notwendig, die Geräte über einen längeren Zeitraum mehrere Stunden am Tag zu tragen.






Operative Behandlung
Operation

Im fortgeschrittenen beziehungsweise abgeschlossenen Zustand der IPP ist eine erfolgreiche Behandlung oft nur durch einen operativen Eingriff möglich. Da dieser allerdings immer gewisse Risiken birgt, ist dazu nur nach eindeutiger Diagnose und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder der Unmöglichkeit desselben zu raten.